Über mich

Dr. Eliane Retz, 38, Pädagogin, systemische Beraterin (systemische Gesellschaft), Fortbildung in Stillberatung (Ausbildungszentrum Laktation und Stillen), Mutter von zwei Töchtern

Studiert und promoviert habe ich an der Ludwig-Maximilians-Universität München. In meiner wissenschaftlichen Arbeit hat mich immer interessiert, wie uns frühe Bindungserfahrungen prägen und was Eltern unterstützt, ihren Weg als Familie zu finden. Ich hatte also viel theoretisches Wissen als mein Partner und ich selbst Eltern wurden. Die Praxis, der Alltag mit einem kleinen Baby, hat dennoch viele Fragen entstehen lassen: Mutter zu werden ist ein großer Wendepunkt im eigenen Leben. Das kindliche Bedürfnis nach Nähe und Sicherheit ist in den ersten Lebensjahren sehr groß, damit sich eine sichere Bindung entwickeln kann. Für eine gesunde Autonomieentwicklung ist es aber genauso wichtig, das „Selber-tun-wollen“ des Kindes und dessen Wunsch nach Selbstständigkeit zu respektieren und zu fördern.

Warum Kinder so sind, wie sie sind, steht im Mittelpunkt meiner Eltern-Beratung. Dabei beziehe ich mich auf aktuelle Erkentnisse der Bindungs- und Entwicklungsforschung. Die Suche nach Antworten und Lösungen erfolgt gemeinsam mit Ihnen.

Elternfeedback zu meiner Arbeit

Nicole, Mutter von zwei Kindern:

„Die Gespräche in den Kursen haben mir enorm geholfen. Frau Retz hat die Gabe unglaublich gut zuzuhören und konnte bei meinen Fragen und Bedenken zum Thema Baby und Kleinkind (Schlafen, Beikost, Eifersucht, Kita bzw. Kindergarten) sehr gut weiterhelfen. Nach den Kursen hatte ich immer das Gefühl es ist alles gut so wie es ist, auch wenn die Nacht noch so kurz war. Frau Retz hat mich in meinem Erziehungsstil entscheidend geprägt. Sie hat mir gezeigt wie ich eine feste und gesunde Bindung zu meinen Kindern aufbauen kann und mich nicht von Anderen verunsichern lasse.“

Margarita, Mutter von einem Sohn:

„Ich habe Frau Retz bei einem Ihrer interessanten Vorträge kennengelernt. Ich habe auch eine Einzelberatung mit Frau Retz erfahren dürfen. Sie erklärt sehr gut, was in Babies und Kleinkindern vorgeht, so dass man sich danach mit mehr Verständnis und somit mehr Gelassenheit den täglichen Herausforderungen stellt. Man merkt, dass sie sich sehr mit dem Thema auskennt und beschäftigt. Mir haben unsere Gespräche ein Gefühl von Trost und Sicherheit gegeben und dabei geholfen, Dinge aus der Perspektive meines Kindes zu sehen“.

Karin, Mutter von einer Tochter

Als frischgebackene Mama sah ich mich mit vielen neuen und herausfordernden Situationen konfrontiert. Ich schaute mich im Freundeskreis um, wie es andere so machen. Schnell musste ich feststellen, dass ich viele Dinge davon rational nachvollziehen konnte, mein Gefühl mir aber etwas Anderes sagte. Meinen eigenen Weg zu finden und den Fragen standzuhalten war nicht immer einfach und ich fühlte mich oft verunsichert. Wie es der Zufall so will, traf ich genau in dieser Zeit, Eliane Retz. Ich war wirklich begeistert von der netten und offenen Atmosphäre in den Kursen, in denen ich alle meine Themen wertschätzend und kompetent mit ihr und den anderen Teilnehmern besprechen konnte. Und ich muss wirklich sagen, dass ich noch heute sehr dankbar und froh über den Austausch bin. Meine Tochter ist nun vier und ich sehe immer mehr, wie wichtig und schön eine enge Bindung ist.

Marie, Mutter von einem Sohn:

„Seit 1,5 Jahren bahnt sie uns den Weg: Als der Schlaf meines 6 Monate alten Sohnes plötzlich sehr unruhig wurde, besuchte ich den Vortrag über Baby´s Schlaf von Frau Retz. Die wissenschaftlich überbrachten Informationen ergaben plötzlich Antworten auf unklare Situationen. Ich habe aus dem Vortrag sehr viel mitgenommen. In einigen persönlichen Beratungen via Skype hat sich Frau Retz immer genügend Zeit genommen und ist sehr fachlich, verständnisvoll sowie bestärkend die „Problem“-Themen angegangen. Vielen Dank für die bereichernden und wegweisenden Momente, die ich allen Eltern ans Herz legen möchte“.

Editha, Mutter von einem Sohn:

„Durch Zufall bin ich auf den Kurs „Geborgenheit für Babys“ aufmerksam geworden –das Beste, das mir damals als Neu-Mama passieren konnte! Es war sehr wertvoll in Dr. Eliane Retz eine so sympathische und kompetente Gesprächspartnerin kennenzulernen, die alle Fragen nicht nur einfühlsam beantworten, sondern Ihre Aussagen auch durch Studienergebnisse und ihre Erfahrungen aus langjähriger pädagogischer Arbeit untermauern konnte. Der Kurs war mein wöchentliches Highlight. Mein Sohn ist nun schon 3,5 Jahre alt, aber ich kann mich noch an viele kleine Aha-Momente und Merksätze erinnern, die mir auch heute noch in stressigen Situationen Kraft und Verständnis geben. Ich habe im Anschluss noch mehrere Folgekurse gebucht und den Kurs vier Freundinnen weiterempfohlen.  Danke für Alles!“

Tanja, Mutter von einem Sohn:

Eliane Retz getroffen zu haben, war ein riesen Glück für unsere Familie. Dass ich damals bei ihrem Vortrag zum Thema „Fremdbetreuung“ landete war ein Zufall. Unser Sohn war erst ein paar Monate auf der Welt, und das Thema Betreuung Ja oder Nein für mich völlig neu. Der Vortrag öffnete mir die Augen und ich fand die Inhalte so spannend, dass ich selbst begann mich mehr mit dem Thema Bindung auseinanderzusetzen. Für den Input und die Inspiration bin ich sehr dankbar. Ihre besondere Art die relevanten Themen wissenschaftlich fundiert und ebenso emphatisch und liebevoll aufbereitet in ihren Vorträgen zu behandeln, macht „Geborgenheit fürs Kind“ besonders. So wie ihre Vorträge sind auch die Einzelberatungen empfehlenswert, wenn man sich eine bindungs-orientierte, liebevolle Beratung wünscht, die nicht mit Pauschalaussagen und Ratschlägen hantiert, sondern auf die jeweilige Situation und das Kind im einzelnen eingeht.

 

Eliane_HP